Welche Werte müssen wir eigentlich verteidigen?

uncuttippWie ein Mantra wird von im Westen stets wiederholt, dass im Umgang mit Russland und China unsere Werte verteidigt werden müssten. Aber was hat es eigentlich wirklich damit auf sich? Riskieren wir tatsächlich internationale Krisen wegen irgendwelcher Werte?

von Zlatko Percinic

Sie kennen das bestimmt. Sobald es irgendwo in der Beziehung zwischen West und Ost knarzt, melden sich unsere Politiker und Medien zu Wort und fordern, dass wir unsere Werte verteidigen müssten. US-Präsident Trump trifft sich mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin? Wir müssen unsere Werte verteidigen! Berechtigte Kritik an der NATO? Unsere Werte müssen verteidigt werden! Die USA intervenieren irgendwo auf der Welt? Sie haben es erraten: natürlich nur, um unsere Werte und Demokratie zu verteidigen.

Was das aber für Werte sein sollen und wieso genau es sich lohne, diese bis in den Tod hinein zu verteidigen, dass erklärt niemand von ihnen. Vielmehr erscheint diese neue Doktrin die Fortsetzung der mittlerweile diskreditierten Doktrin der “Responsibility to Protect” (R2P) zu sein, mit der einzelne Staaten Kriege begründeten und rechtfertigten.

Es gibt in der Geschichte der Menschheit keinen einzigen Fall, in dem ein Herrscher..

Kommentare sind geschlossen.