“Russen hacken ZDF und WDR” – ein Lehrstück in Sachen Propaganda

anderweltonline Logo

Von Peter Haisenko

Das Thema hat es bis in die Abendnachrichten und Tageszeitungen geschafft: “Russen hacken ZDF und WDR”. Die zugehörigen Texte als Nachricht zu bezeichnen, wäre falsch. Sie sind ein Konglomerat an “Nicht-Meldungen”, zusammengesetzt aus Konjunktiven und zweifelhaften Quellen. Es ist ein weiteres Lehrstück, wie perfide Propaganda gegen Russland betrieben wird.

Der ProSieben-Text beginnt mit der Überschrift: “Russen hacken ZDF und WDR”. Im Weiteren: “Das ZDF ist Anfang Juli Ziel eines Hackerangriffs geworden. Weniger als 10 Rechner seien von dem Angriff betroffen gewesen, erklärte das ZDF. Auch der WDR soll betroffen gewesen sein. Die Attacke sei schnell entdeckt worden. Außerdem gebe es keine Hinweise auf einen gezielten Angriff auf bestimmte Daten. Wie der “Spiegel” berichtete, sollen russische Hacker der Gruppe “Sandworm” hinter der Attacke stecken. Die Gruppe wurde in der Vergangenheit in Russland verortet und ist dem Bundesamt für…..

Kommentare sind geschlossen.