Die Massenpsychose im westlichen Establishment

uncuttippWo soll man bei der Analyse des Irrsinns der Mainstream-Medien in Folge des Trump-Putin-Treffen in Helsinki anfangen? Durch ihre Konzentration auf das Individuum hat die Psychologie das Problem der Massenpsychose vernachlässigt.

Davon wurde jetzt das Establishment der Vereinigten Staaten, seine Massenmedien und die meisten seiner europäischen Trittbrettfahrer-Filialen überwältigt. Denn selbst wenn Individuen gesund sind, sind sie in der Herde bisweilen bereit, von der Klippe zu springen.

Seit zwei Jahren versucht eine bestimmte Machtgruppe ihren Machtverlust mit einem erfundenen Mythos zu erklären – oder besser gesagt, ihren Verlust der Präsidentschaft, denn sie hält immer noch ihre institutionelle Vormachtstellung. Die Mainstream-Medien sind bekannt für ihr Herdenverhalten. Besonders in diesem Fall haben sich die Herausgeber, Kommentatoren und Journalisten in eine Geschichte verstrickt, die sie anfänglich wohl selbst kaum ernst genommen hätten. Mehr……

Kommentare sind geschlossen.