Bush, Blair oder Merkel bald vor Gericht? Den Haag kann künftig gegen Angriffskriege klagen

“Mehr Biss für das Völkerrecht”, so beschreibt die Süddeutsche Zeitung die Neuerung in den Römischen Statuten, denn seit dem 17. Juli darf auch das Verbrechen des Angriffskrieges durch den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag verfolgt werden. Ob damit nun auch US-Präsidenten oder gar die deutsche Kanzlerin vor Gericht stehen können, ist die große Frage, die Jasmin Kosubek mit dem Völkerrechtler Dr. Norman Paech besprechen wird.

Kommentare sind geschlossen.