Wichtige Faktoren kündigen nächste Goldrally an

Die Sommerflaute hat den Goldmarkt fest im Griff und der Kursrückgang ist bislang stärker ausgefallen als gewöhnlich. Verantwortlich dafür ist das Zusammenspiel verschiedener Faktoren: Der stärkere Dollar hat die Spekulanten am Goldterminmarkt zu aggressiven Verkäufen bewegt und die Abwärtsdynamik hat sich verselbstständigt. Die Investitionsnachfrage hat infolge des schwächeren Goldpreises und der nach wie vor in Rekordnähe notierenden Aktienkurse ebenfalls abgenommen. Das sollte sich aber schon bald ändern.

Der Sommer ist typischerweise die saisonal schwächste Zeit am Goldmarkt. Investoren und Spekulanten sollten in den Monaten von Juni bis August also mental auf ein ereignisloses oder bearishes Handelsgeschehen vorbereitet sein. Die regelmäßigen Nachfragespitzen, die sich im Großteil des restlichen Jahres beobachten lassen, fehlen in dieser Zeit. Dem Goldpreis wird daher kaum Aufmerksamkeit geschenkt.

Im Juni, als Gold bei etwa 1.300 $ notierte, habe ich meinen letzten Bericht zu diesem Thema veröffentlicht. Darin hatte ich……

Kommentare sind geschlossen.