uncuttipp

Das Girl mit dem Lalala

Christine Lagarde, aristokratisch-weißhaartragende Gallionsfigur des Internationalen Währungsfonds, der Ökonomie-Division der immer noch die Welt einnehmen wollenden Chikago Boys, hat, so heißt es, beim G-20-Gipfel in Buenos Aires “konkrete Zahlen” vorgelegt.

Lachkrampf!

Würden alle inzwischen angekündigten Straf- und Schutz-Zoll-Maßnahmen tatsächlich umgesetzt, dann werde das die globale Wirtschaftsleistung um bis zu einem halben Prozentpunkt reduzieren. So Lagarde in der Formulierung der “junge(n) Welt” (kommt nicht aus dem Springer-Verlag!).

Die richtige Springer-WELT zitiert Lagarde korrekt. Gesagt hat sie nämlich:

“Im schlimmsten Falle könnte das weltweite Wirtschaftswachstum um einen halben Prozentpunkt niedriger ausfallen.”

Das soll nun konkret gewesen sein, liebe junge Welt?

Erneuter Lachkrampf.

Lagarde musste ihren Senf dazugeben und hat -lalala – mal eben eine kleine Zahl in die Luft gesetzt, die keinerlei Substanz hat.

“Im schlimmsten Fall”, liebe Leser, kann hinter dieser Ankündigung jedes Horror-Szenario ausgemalt werden, ohne dass dafür auch nur ein einziger Beweis zu…..

Kommentare sind geschlossen.