Griechenlands Banken sammeln immer mehr Immobilien an

Die Banken in Griechenland wollen in den kommenden 3 Jahren die Hälfte der von ihnen unter den Hammer gebrachten Immobilien selbst kaufen.

In Griechenland berichtete gegenüber insider.gr ein höherer Bankfunktionär, die Banken wollen innerhalb in den kommenden drei Jahren die Hälfte der auf den elektronischen Versteigerungsplattformen veräußerten Immobilien selbst kaufen.

Die sogenannten elektronischen Versteigerungen sind in Griechenland mittlerweile seit fünf Monaten obligatorisch etabliert und derzeit werden 85% der „die Hände wechselnden“ Immobilien von den die Versteigerung betreibenden Banken gekauft.

Banken „stützen“ Immobilienpreise in Griechenland

Der Grund für dieses „Engagement“ der Banken ist, schrittweise einen Markt zu schaffen, ohne dass die Preise nach unten gedrückt werden. In diesem Rahmen….

Kommentare sind geschlossen.