Kalter Krieg 2.0

Kalter Krieg 2.0Foto: zapomicron/Shutterstock.com

Entspannungspolitik böse, Kalter Krieg gut
von Craig Murray

Das gesamte „liberale“ mediale und politische Establishment der westlichen Welt zeigt offen seine militaristische, autoritäre Seele mit den kreischenden und hysterischen Angriffen auf die bloße Aussicht einer Entspannungspolitik mit Russland. Offensichtlich ist Frieden eine schreckliche Angelegenheit; ein erneutes Wettrüsten, bei dem buchstäblich Billionen von Dollar in den militärisch-industriellen Komplex gepumpt werden und hunderttausende Menschen in Stellvertreterkriegen sterben, entspricht dagegen anscheinend der „liberalen“ Haltung.

Das politische Gedächtnis ist kurz – nur 15 Jahre, nachdem der Irak zerstört wurde und die Kettenreaktion daraufhin den Großteil der arabischen Welt ins finstere Mittelalter zurückwarf, gilt es nun als „Hochverrat“, die Aussagen der westlichen Geheimdienste anzuzweifeln, die vorsätzlich und bewusst ein Netz aus Lügen….

Kommentare sind geschlossen.