Geheime Helsinki-Vereinbarung: USA und Israel übergeben Russland die Kontrollfunktion

Geheime Helsinki-Vereinbarung: USA und Israel übergeben Russland die Kontrollfunktion entlang der israelischen und jordanischen Grenze.

Der Skandal um Präsident Donald Trumps Verteidigung von Präsident Wladimir Putin gegen den US-Geheimdienst auf der Pressekonferenz in Helsinki – wofür er sich irgendwie entschuldigte – diente auch ihm als Ablenkung von einem bedeutsamen militärischen Geheimdienstgeschäft, das die beiden Präsidenten auf ihrem Gipfel mit Zustimmung Israels heimlich abgeschlossen hatten.
DEBKAfile hat exklusiven Zugang zu diesem Geschäft erhalten und kann zum ersten Mal offenbaren, dass es die Übergabe aller Teile Süd- und Südwestsyriens, die an der israelischen und jordanischen Grenze liegen, an die russische Verantwortung vorsieht, darunter vor allem Überwachungs- und Beobachtungshöhen, die alle Teile von Syrien, Irak, Jordanien, Israel, Libanon und das östliche Mittelmeer überwachen. Trump und Binyamin Netanyahu gaben Putin damit einen wertvollen Beitrag zur Stärkung der militärischen Präsenz Russlands in Syrien und der gesamten Region.
Dieser komplizierte, weitreichende Trump-Putin-Netanyahu Deal wird in der kommenden Ausgabe der DEBKA Weekly am Freitag, den 20. Juli, ausführlich vorgestellt. Verpassen Sie diese epische Geschichte nicht.

Secret Helsinki deal: US & Israel hand Russia controlling role along Syria’s Israeli, Jordanian borders

Kommentare sind geschlossen.