Untersuchung zur US-Wahl: Russisch-stämmige Beiträge waren nur wenige Tausend von insgesamt 2 Milliarden !

Die USA sind innenpolitisch weiterhin zerrissen und verstehen nicht wie sie Trump ins Amt des Präsidenten wählen konnten. Behauptungen der US-“Elite“ beschuldigen Russland der sog. Wahleinmischung. Doch Beweise gibt es keine. Wie die Washington Post nun berichtet – haben die Exekutiven der Untersuchungskommissionen von Facebook, Twitter und YouTube dem US-Kongress berichtet, dass es lediglich wenige Tausend Beiträge / Kommentare zum Thema US-Wahl gegeben hat, die aus Russland stammten (wohlgemerkt müssen sie nicht zwangsläufig vom “Kreml“ oder “Putin“ stammen) aus insgesamt über 2 Milliarden, so dass sie aufgrund der wenigen Anzahl in ihrem Einfluss zu vernachlässigen sind. Eine ähnlich geringe Anzahl von Beiträgen stammte aus China und Nordkorea. Auch sie seien zu vernachlässigen. Quellen:1,2

Kommentare sind geschlossen.