ZDF ruft US-Generäle zum Staatsstreich auf

Elmar Theveßen, in früheren Jahren ZDF-Experte für dies und das, inzwischen stellvertretender Chefredakteur auf dem Lerchenberg, leistete sich gestern Abend im heute-journal ein Husarenstückchen ganz besonderer Güte.
Gut, dass das ZDF kein Staatssender ist, so dass niemand hinter Theveßens Worten die Stimme der großen Vorsitzenden der CDU vermuten darf, sondern nur eine Fernsehanstalt, in deren Zentralrat eine breite und ausgewogene Meinungsvielfalt herrscht, die keinesfalls reine Staatspropaganda verbreitet, sondern – wie später bei Maibrit Illner – sogar den Klasssenfeind Lafontaine ausführlich zu Wort kommen lässt.
Hören wir kurz rein:

Auch wenn ein Narr (…) in einem Punkt die Wahrheit spricht, …”

“Trumps erratisches, narzisstisches und lügenfreudiges Verhalten macht ihn zur Gefahr.”

“… Vertrauen, und genau das zerstört Trump.”

“… dann würde er damit die gemeinsamen Werte und Amerikas Freunde verraten. Dann wäre obendrein klar, wer in Wahrheit russlandhörig ist.”

“… verdankt einen Teil seines Reichtums mafiösen Geschäftspartnern aus Russland.”

“… sein Amt hat er auch dank russischer Einflussnahme im Präsidentschaftswahlkampf.”

Und dann kommt’s:……

Kommentare sind geschlossen.