Saif al-Islam Gaddafi veröffentlicht sein Programm

Obwohl es in Libyen keine legitime politische Autorität mehr gibt, planen vier Persönlichkeiten, die durch die Länder, die den libyschen Staat zerstört haben, unterstützt werden, Parlaments-und Präsidentschaftswahlen am 10. Dezember 2018 abzuhalten [1].

Die Stämme, die die Grundlage der libyschen Gesellschaft bilden, haben sich massiv für die Abhaltung dieser Wahlen ausgedrückt, vorausgesetzt, dass die Gaddafi-Anhänger auch daran teilnehmen können; Das ist aber was der Westen um jeden Preis vermeiden will. Deshalb hält das Internationale StrafGericht, auf Grundlage der westlichen Presse, die Beschuldigung von Saif el-Islam Gaddafi für verschiedene Verbrechen aufrecht und hält weiterhin auch einen Haftbefehl gegen ihn aufrecht.

Mehrere Studien zeigen, dass dieser zweite Sohn von Muammar Gaddafi weitaus der beliebteste Führer des Landes ist. Während der Libysch-Arabischen Dschamahirija vertrat er seinen Vater und zeigte wahre Fähigkeit zu verhandeln und zu regieren.

Saif al-Islam Gaddafi hat soeben eine Broschüre mit seinem Ansatz zu den Präsidentschaftswahlen herausgegeben.

Übersetzung
Horst Frohlich

Kommentare sind geschlossen.