Draghi vor dem Europäischen Gerichtshof – Merkel steht hinter ihm

Draghi Merkel

Die EZB-Geldpolitik ist bis heute ein andauernder Angriff auf die deutschen Steuerzahler und Sparer. Mehrere Wirtschaftsexperten hatten bereits gegen das Anleihekaufprogramm von EZB-Chef Mario Draghi geklagt. Die Anleihekäufe seien im Prinzip wie eine Staatsfinanzierung europäischer Staaten durch die Europäische Zentralbank, so die Ökonomen. Zu Beginn des Anleihekaufprogramms kaufte die EZB monatlich Staatsanleihen in Höhe vorn 60 Milliarden Euro. Später wurden die Beträge sogar auf 80 Milliarden Euro pro Monat erhöht.

Für Mittwoch hat jetzt der Europäische Gerichtshof EuGH eine mündliche Anhörung und Verhandlung über das umstrittene Anleihekaufprogramm…..

Kommentare sind geschlossen.