SPENGLER: Ein Handels-Sitzkrieg, kein Blitzkrieg

David P. Goldman erwartet, dass sich China „auf einen intensiveren Handelskrieg vorbereiten“ wird, indem es alternative Lieferketten und High-Tech-Lösungen aufbaut, die chinesische Währung in ruhiger Weise als Handelswährung einsetzt und das einheimische Bankensystem gegen mögliche Schocks wappnet.

Dieser Handelskrieg wird wahrscheinlich nicht dem Ersten Weltkrieg ähneln, als die gegnerischen Mächte alles, was sie hatten, in die ersten Wochen des Kampfes warfen. Er ähnelt eher dem Zweiten Weltkrieg, als der „seltsame Krieg“ oder „Sitzkrieg“ mehr als ein Jahr andauerte, ehe Deutschland in Frankreich einmarschierte.

Chinas Reaktion auf die Trump-Zölle ist begrenzt, und dies verständlicherweise. Seine Position ist……

Kommentare sind geschlossen.