“Zahlt, ihr NATO-Schnorrer, sonst!”

Sie sagen, dass die NATO das letzte Wort bei allen Abmachungen haben sollte

Jason Ditz

Bildergebnis für the us-nato terror

Zusätzlich zu einer ständig wachsenden Zahl ausländischer Politiker, die über den bevorstehenden Trump-Putin-Gipfel verärgert sind, kommen deutsche Vertreter mehrerer Parteien, um ihre tiefe Besorgnis über das geplante Treffen zum Ausdruck zu bringen.

Die Bedenken sind, wie bei den bisherigen Kommentaren aus anderen Ländern, dass Trump “zu volatil” ist, und dass sie ihm zutrauen, eine Vereinbarung über verbesserte Beziehungen mit Putin zu treffen, die andere NATO-Mitglieder nicht unterstützen.

Peter Beyer, ein Spitzenberater von Merkel, sagte den deutschen Medien, man sei darüber beunruhigt, dass die NATO zu keinem Zeitpunkt in die Planungen für den 16. Juli einbezogen worden sei. Das vermittelt den Verantwortlichen das Gefühl, dass sie keinen guten Überblick haben, welche Absichten Trump für den Gipfel hat.

Auf der anderen Seite wird Trump in den Tagen unmittelbar vor diesem Gipfel an einem sehr hochrangigen…..

Kommentare sind geschlossen.