Die kommende Schuldenkrise wird jeden treffen

Letzte Woche schloss der Dow Jones etwa 7,5% unter seinem letzten Allzeithoch und ich habe mich gefragt, welche Linie er im Bear’s Eye View (BEV) Chart als nächstes erreicht – die -5-%-Linie oder die -10-%-Linie. Fünf Handelstage später scheint die Linie bei 10% unter dem letzten Rekordstand der nächste Schritt zu sein. Und was wird darauf wohl folgen?

Die Zahl der Faktoren, die gegen die bullischen Marktteilnehmer arbeiten, nimmt zu:

  • Steigende Anleiherenditen
  • Die US-Notenbank Federal Reserve reduziert die Liquidität an den Märkten mittels ihrer “quantitativen Straffungen”
  • Zum ersten Mal seit April verzeichneten zum Börsenschluss an jedem einzelnen Handelstag dieser Woche mehr Aktien an der NYSE ein 52-Wochen-Tief als ein 52-Wochen-Hoch.

Open in new windowVon den insgesamt 74 Marktsegmenten des Dow Jones, die ich für die Erstellung der folgenden Tabelle verwendet habe, waren zudem nur 49 maximal 20% von ihrem letzten Allzeithoch entfernt. Das ist noch keine Zahl, die den Markt…..

Kommentare sind geschlossen.