Deraa: Geflüchtete Kämpfer lassen hunderte Waffen und tonnenweise Munition zurück

Soldat der bewaffneten syrischen Opposition in der Nähe von der Stadt Deraa© REUTERS / Alaa Al-Faqir

Kämpfer der illegalen Milizen haben vor ihrer Flucht aus der syrischen Provinz Deraa hunderte Waffen und mehrere Tonnen Munition hinterlassen. Dies teilte der syrische General Izar Ismail mit.

Laut Ismail sind die Terrorkämpfer bereits vor einigen Tagen aus diesem Gebiet geflüchtet. Die hinterlassenen Waffen und Militärtechnik seien in die 30 Kilometer von der Provinzhauptstadt entfernte Stadt Izra gebracht worden.

„Die Terroristen sind einfach geflüchtet und haben sie (die Waffen — Anm. d. Red.) zurückgelassen (…) Jordanien liegt ganz in der Nähe. Es ist nicht sicher, aber durchaus möglich, dass die Terroristen Waffen über diese Grenze schmuggelten…

Kommentare sind geschlossen.