Staatliche Goldanleihen: Der Paradigmenwechsel hat begonnen

Eine Goldanleihe ist eine Schuldverschreibung, die in Gold ausgezeichnet ist, und deren Zinsen und Kapitalsumme in Gold gezahlt werden. Wie ich im weiteren Verlauf des Artikels erklären werde, ist dies eine Möglichkeit für den Emittenten seine Schulden vollständig abzubezahlen. Es gibt jedoch noch weitere Vorteile.

Manchmal ist es hilfreich, ein Bild von dem zu zeigen, über das ich rede. Im Harvard Club in New York hängt neben diversen anderen Erinnerungsstücken auch eine alte Goldanleihe an der Wand.
Open in new windowQuelle: Keith Weiner

Das ist eine Goldanleihe, die der Präsident und die Mitglieder des Harvard College am 27. November 1905 erwarben. Sie beläuft sich auf 5.000 Dollar, die als “Goldmünzen der Vereinigten Staaten von Amerika” auszuzahlen sind. Das war….

Kommentare sind geschlossen.