Uganda führt “Facebook-Steuer” ein: Mobile Nutzung sozialer Medien kostet Geld

…wenn es der Staat nicht bei den Konzernen holt, wird es wohl früher oder später bei uns allen einkassieren…..

Uganda hat eine neue Steuer für die Nutzung sozialer Medien über Mobiltelefone eingeführt. Seit diesem Sonntag müssen die Handy-Nutzer, die Anwendungen wie Facebook, WhatsApp, Twitter, Instagram oder Skype aufrufen, pro Tag eine kleine Gebühr zahlen. Davon erhofft sich der Staat jährliche Einnahmen von umgerechnet 310 Millionen Euro – das entspricht etwa vier Prozent der jährlichen Ausgaben der Regierung.

Ab sofort muss jeder Ugander, der über das mobile Internet……

Kommentare sind geschlossen.