Mordanschlag auf Robert Kennedy – Attentäter unter Hypnose?

Sirhan Bishara Sirhan wird bis heute beschuldigt, am 4. Juni 1968 den Präsidentschaftskandidat Robert Francis Kennedy erschossen zu haben. Sirhan sagte vor Gericht aus, dass er erst wenige Minuten nach dem Attentat, bei seiner Festnahme, wieder zu Bewusstsein gekommen sei. Sirhan selbst behauptet bis heute, unter Hypnose gestanden zu haben, so dass sein Verstand, die Hemmschwelle, einen Mordanschlag zu begehen, und jegliches Erinnerungsvermögen komplett gelöscht wurden. War Sirhan ein Opfer des CIA-Geheimprogrammes “MKULTRA”, welches ihn zu einem steuerbaren Attentäter machte?

Kommentare sind geschlossen.