Dietmar Bartsch, der LINKE sicherheitstechnische Pflanzer für die israelischen Besatzer

Nach umstrittenem Israel-Besuch: Offener Brief an Linken-Politiker Bartsch
27.06.2018
Ein Mitglied der Linkspartei hat einen offenen Brief an Linksfraktions-Chef Dietmar Bartsch geschrieben. Dieser hatte an einer umstrittenen Aktion einer fundamental-zionistischen Organisation teilgenommen (RT Deutsch berichtete). Wir dokumentieren den Brief im Wortlaut.

Dietmar Bartsch, Vorsitzender der Bundestagsfraktion der Linkspartei, hatte Ende Mai an einer umstrittenen Aktion einer fundamental-zionistischen Organisation teilgenommen. Dort pflanzte er “sicherheitstechnische” Bäume an der Grenze zu Palästina.
Jetzt regt sich Widerstand in der Linkspartei gegen Bartsch. RT Deutsch dokumentierte einen offenen Brief an den Linkspartei-Politiker:

Lieber Dietmar,

Vor zwei Tagen las ich den Beitrag:
Neue Mauer: Linke-Politiker Bartsch pflanzt „sicherheitstechnische“ Bäume in Israel, der Dir sicherlich bekannt sein wird.

Auf den besagten Beitrag Bezug nehmend, erlaube ich mir, als Sohn nichtgläubiger jüdischer Eltern, an Dich eine “Kleine Anfrage” zu richten. Ich frage Dich…..

Kommentare sind geschlossen.