Baldige False-Flag? Die Filmcrew der “White Helmets ” sind in Idlib / Nordsyrien, eingetroffen!

Die Filmcrew der “White Helmets ” sind in Idlib / Nordsyrien, eingetroffen!
Werden wir wir bald mit einem neuen Hollywood- Streifen “überrascht” werden….

Die Weißehelme bereiten eine Provokation mit dem Einsatz von chemischen Substanzen im Gouvernement Idlib in Syrien vor, sagte Generalmajor Alexej Tsygankov, Chef des russischen Zentrums für die Versöhnung der gegnerischen Seiten, am Mittwoch.

Das Russian Center for Reconciliation of the Opposing sides in Syrien hat einen Anruf von Einwohnern der Provinz Idlib erhalten, die sagten, dass die Organisation der Weißen Helme eine Provokation vorbereitet. Sie sagten, ein Konvoi von sechs Autos mit dem Logo der Weißen Helme sei am Sonntag in der Stadt Idlib angekommen, zusammen mit einem Lastwagen mit persönlicher Schutzausrüstung, Containern mit Flüssigkeit, Videoausrüstung und sieben Raketen. Nach ihrer Ankunft begannen vier Personen, die den Anwohnern unbekannt waren und spezielle Kleidung und Schutzausrüstung trugen, die Köpfe der Raketen mit der Flüssigkeit und dem Pulver auszustatten, die sie mitbrachten

sagte er.

Nach Angaben des russischen Militärs transportierten die Mitglieder der Organisation die ausgerüsteten Raketen in das Gebiet nahe der bewohnten Gemeinde Maaret al-Numan.

Einige Nichtregierungsorganisationen (NGOs), darunter auch die Weißhelme, behaupteten bereits am 7. April, dass in der syrischen Douma chemische Waffen eingesetzt worden seien. Entsprechend der Anweisung, die auf der Webseite der Organisation am 8. April bekannt gegeben wurde, seien Chlorbomben eingesetzt, die Dutzende vergiftet, die dann hospitalisiert werden mussten.

Spezialisten des Russischen Zentrums für die Versöhnung der gegnerischen Seiten untersuchten Douma am 9. April, konnten aber keine Spuren von chemischen Waffen finden.

Am 14. April lieferten die Vereinigten Staaten, Großbritannien und Frankreich Raketenangriffe auf die militärischen und zivilen Infrastrukturanlagen Syriens. Sie sagten, die Streiks seien eine Reaktion auf den angeblichen chemischen Angriff in Douma gewesen.

Quelle:

Kommentare sind geschlossen.