Baschar al-Jafari: Hätte man Stimme der Syrer gehört, wäre Terrorismus bisher beendet

Baschar al-Jafari: Hätte man Stimme der Syrer gehört, wäre Terrorismus bisher beendetDer ständige Botschafter Syriens bei den Vereinten Nationen hat erklärt: „Einige Staaten und Informationsdienste waren bei der Entsendung von ausländischen Terroristen nach Syrien und in den Irak verwickelt.“

Baschar al-Jafari sagte am Dienstag bei der UN-Generalversammlung in New York: „Wenn man die Stimme der Syrer und ihre Klagen gegen einige Länder, die mit den Terroristen verbündet waren, in den vergangenen sieben Jahren gehört hätte, wären die Wurzeln des Phänomens Terrorismus bislang ausgetrocknet.“

Der ständige US-Botschafter bei der UNO unterstrich, Syrien hatte vor……

Kommentare sind geschlossen.