Geheime Dokumente: Das Bundeskriminalamt kann jetzt drei Staatstrojaner einsetzen

Das BKA hat fast sechs Millionen Euro ausgegeben, um zwei Staatstrojaner zu programmieren, die jetzt einsatzbereit sind. Das geht aus sieben eingestuften Dokumenten hervor, die wir veröffentlichen. Die Bundesregierung verweigert Angaben über Firmen und Einsätze, Abgeordnete kritisieren diese Informationspolitik.

Die Polizei hat vollen Zugriff auf das Ziel-Telefon.„Die Polizei hat vollen Zugriff auf das Ziel-Gerät.“ – Werbung der vom BKA gekauften Software. All rights reserved FinFisher

Vor ziemlich genau einem Jahr hat der Bundestag den Einsatz von Staatstrojanern bei Alltagskriminalität beschlossen. Wir haben das als „krassestes Überwachungsgesetz der Legislaturperiode“ bezeichnet. Mehr……

Kommentare sind geschlossen.