Der Gipfel-Schwindel von Singapur

Wie der „beste Dealmaker der Welt“ auch nicht das geringste Zugeständnis von Nordkorea erreichen konnte.

AFP

AFP

Das Urteil ist gesprochen: Der Singapur-Gipfel zwischen dem US-Präsidenten Donald Trump und dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un, der wochenlang von den Medien aufgeputscht worden war, brachte … suboptimale Ergebnisse. Das dürfte niemanden überraschen, da Trump im Grunde ein Schwindler ist, ein klassischer Trickspieler, fixiert auf die Optik und ahnungslos in Sachfragen. Eine gemeinsame Erklärung der beiden enthält schwammige Versprechen, engere diplomatische Beziehungen zu knüpfen und auf eine Beseitigung der Atomwaffen auf der koreanischen Halbinsel “hinzuarbeiten”. Indes enthält sie keinerlei Hinweis darauf, wie die Entnuklearisierung erreicht werden soll.

Die Erklärung enthält nichts Kreatives oder Neues, sondern ist im Grunde ein verwässerter Aufguss früherer Vereinbarungen aus den Jahren 2000 und 2005.

Die Erklärung enthält vier Punkte: 1. Das Versprechen der USA und Nordkoreas…..

Kommentare sind geschlossen.