Regierungsnahe US-Atlantic Council: Ukraine hat ein großes Nazi-Problem

Kaum sind 4 Jahre nachdem US-gestützten verfassungswidrigen und von ukrainischen Nazis im US-Interesse durchgeführten “Maidan”-Staatsumsturz in der Ukraine vergangen – notiert die dem US-Außenministerium nahestehende Washingtoner “Denkfabrik” Atlantic Council, dass die Ukraine ein großes ultra-rechtes Nazi-Problem hat und dass diese Rechtsradikalen die “Staatsordnung“ komplett zu übernehmen drohen. Zu Beginn “entschuldigt” sich der transatlantische Atlantic Council für die Wahrheit, dass ein echtes Problem ist und keine “Kreml-Propaganda” sei, eben vorallem weil es eben ausschließlich Russland ist, das die Welt & vorallem Europa vor den aufkommenden aggressivem Nazis & ukra-faschistischen Söldnern eindringlich und seit Jahren ehrlich warnt. Unter anderemi berichtet der Atlantic Council auch von der aggressiven ukrainischen “Jugend”-Nazi-Organisation C14 (“S14” oder “Sitsch” genannt).

PS: Jedoch gibt es mittlerweile Dutzende ukra-faschistische Söldner-Gruppen und ukrainische Nazi-Organisationen, die aktiv und ungestört, also durch das US-gestützte Kiewer Regime in der gesamten Ukraine agieren und die unbeteiligte Jugend für ihre faschistischen “Ideen” anwerben. Zudem haben sich diese von den USA seit Jahren in der Ukraine als “anti-russische Gruppen” unterstützten oder tolerierten ukrainischen Nazi-Gruppen zu para-militärischen ukra-faschistischen Söldner-Bataillone gewandelt, die im Donbass töten und gegen die Donbass-Bevölkerung Krieg führen. Diese wichtigen hochkritischen Details – lässt das Atlantic Council unerwähnt.

photo. Credit: Radio Free Europe/Radio Liberty

Quellen:1,2,

Kommentare sind geschlossen.