Das russische Militär ist gestern Abend offiziell in die Südwestsyrien-Offensive eingetreten

Das russische Militär ist heute Abend offiziell in die Südwestsyrien-Offensive eingetreten, sagte eine Quelle Al-Masdar vom Gouvernement Dara’a.

Die russischen Luftstreitkräfte haben heute Abend einen massiven Angriff über dem nordöstlichen Dara’a ausgelöst, der auf mehrere von den dschihadistischen Rebellen kontrollierte Gebiete abzielte.

Laut einer militärischen Quelle in der Regierungshochburg Izra’a starteten die russischen Luftstreitkräfte heute Abend über 20 Luftangriffe im Nordosten Dara’as.

Die Quelle sagte Al-Masdar, dass die russischen Luftstreitkräfte speziell Luftangriffe über den Städten Masikah, Aeeb und Busra Al-Harir starteten.

Sie fügte hinzu, dass die Mehrzahl der Luftangriffe auf der dschihadistischen Festung Busra Al-Harir, die sich direkt östlich von Izra’a befindet, stattfand.

Dieser Angriff der russischen Luftstreitkräfte erfolgt nur 48 Stunden, nachdem das US-Außenministerium sowohl die russische als auch die syrische Regierung vor einer Eskalation ihrer Offensive im Südwesten Syriens gewarnt hat.

Breaking: Russia officially enters southwest Syria offensive despite US warnings

Kommentare sind geschlossen.