Dies und Das – Rekalibrierung 2 und Recht

saker.de 2.0

Das heutige Thema, Gedanken zur dringend nötigen Rekalibrierung mit besonderem Blick aufs Thema Recht ist ein schwieriges. Nicht weil ich nie Jura studiert habe, sondern wegen dem Grundgerüst und Unterbau und dem teilweise sehr komplexen (oder jedenfalls von den meisten so empfundenen) Kontext, aber auch wegen den schlimmen und teilweise sogar tragischen Verfehlungen, die wir erkennen müssen.

Was ist Recht? Das was der Bürger unter Recht versteht, ist die Kodifizierung von Rechtsidee(n). Diese wiederum sind gedankliche Konstrukte, die versuchen, eine bestimmte Fragestellung zu beantworten. Unterm Strich ist die Fragestellung, was gerecht (und womöglich zudem für Gesellschaft oder Staat förderlich) ist – was erst mal einfach klingt, es aber nicht ist.
Eine entscheidende Frage dabei ist die des Warum und Wozu; die Antwort klingt offensichtlich, sogar simpel, ist es aber nicht wirklich: Weil Gruppen von Menschen Regeln brauchen und wollen.

Die Schwierigkeit beginnt schon mit dem „0 Punkt“. Der Mensch ist aus einer bestimmten (und bestimmenden) Sicht ein „besonderes Tier“; anders als (fast)….

Kommentare sind geschlossen.