Trump-Regierung will mehr Einwandererkinder ins Gefängnis stecken

Die Trump-Regierung bereitet sich darauf vor, dass noch deutlich mehr Kinder von Einwanderern inhaftiert und von ihren Familien getrennt werden. Regierungsvertreter sagten gegenüber dem Washington Examiner, die Regierung plane eine Aufstockung der Gefängniskapazitäten für Kinder bis August auf 30.000. Pro Tag können damit weitere 250 Minderjährige in Haft genommen werden.

Dies kommt zusammen mit neuen Berichten von der Grenze. Norma Pimentel repräsentert die katholischen Wohltätigkeitsorganisationen im Rio Grande Valley und sagte der World Socialist Web Site: „Sie versuchen, die Kapazität in den Zeltstädten zu erhöhen, damit niemand freigelassen wird. Das ist ihr Ziel, und das werden wir wahrscheinlich sehr bald erleben. Es gibt andere Orte, an denen provisorische Lager aufgebaut werden. Ich habe…..

Kommentare sind geschlossen.