Meditation – was ist meditieren und wie geht es richtig?

Meditieren lernen - Elliot Hulse bei der Meditation in der Natur

Meditation bedeutet „nicht zu denken“. Meditieren ist nichts anderes als in einen Zustand des „nicht Denkens“ zu gelangen. Die meisten Menschen meditieren regelmässig ohne sich dessen wirklich bewusst zu sein. Wann immer wir im Moment sind, befinden wir uns in Meditation. Zum Beispiel beim Autofahren, Sex oder bei anderen Tätigkeiten wo wir voll da sind. Dies ist auch der Grund warum viele Menschen Extrem-Sportarten mögen. Denn sie müssen dabei voll konzentriert sein und sich stets mit allen Sinnen auf die Umgebung konzentrieren.

Sie sind dabei also im Hier und Jetzt – in Meditation.

Warum sollten wir meditieren?

Meditieren ist deshalb wichtig, weil wir in einer Welt leben die uns eigentlich rund um die Uhr davon abhält ruhig und entspannt drauf zu sein. Smartphones, Internet, Strahlung, chemisch-belastetes Essen, negative Schlagzeilen, Lärm, Stress, unzufriedene Menschen … Es gibt sehr viele Dinge die vor Allem den Menschen in den Grosstädten ständig ihren inneren Frieden rauben. Wir werden mehr oder weniger von Geburt an krank gemacht durch die Schule, die Arbeit und das…..

Kommentare sind geschlossen.