Studie zeigt: Gehirnzellen wachsen weiter bis ins hohe Alter

Studie zeigt: Gehirnzellen wachsen weiter bis ins hohe AlterSeit Jahren glauben Wissenschaftler, dass Hippocampus-Neuronen nicht mehr gebildet werden, wenn wir älter werden. Aber eine neue Studie widerlegt diesen lang gehegten Glauben dramatisch. Da unsere Bevölkerung immer länger lebt und die Zahl der älteren Erwachsenen langsam steigt, wird es immer wichtiger zu verstehen, wie das Gehirn mit zunehmendem Alter reagiert.

Von besonderem Interesse ist die Produktion neuer Neuronen oder Neurogenese im Hippocampus. Dies ist eine Gehirnregion, die unter anderem für die Umwandlung von Kurzzeitgedächtnis in Langzeitgedächtnis wichtig ist, wie z.B. die Orientierung. Wenn der Hippocampus degeneriert, dann sinkt auch die Gedächtnisleistung. (1)

Im Laufe der Jahre wurde die Idee, dass die Neurogenese im Hippocampus aufhört, wenn wir älter werden. Bei Nagetieren und Primaten zum Beispiel hat sich die….

Kommentare sind geschlossen.