Washington unterstützt tödliche Belagerung der Hafenstadt Hodeidah im Jemen

Am Mittwoch begannen die Streitkräfte unter Führung von Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) die seit langem erwartete Belagerung der jemenitischen Hafenstadt Hodeidah am Roten Meer. Sie wird zweifellos die blutigste Schlacht des Kriegs sein, den Saudi-Arabien im März 2015 mit Luftangriffen auf das verarmte arabische Land begonnen haben.

Bildergebnis für Hafenstadt Hodeidah

Laut der Hilfsorganisation CARE International erfolgten am Mittwochmorgen 30 Luftangriffe im Zeitraum von nur einer halben Stunde. Gleichzeitig feuerten Kriegsschiffe von der jemenitischen Küste aus auf die Stadt.

Die Angreifer ignorieren bei ihrer Militäroperation die Warnungen der Vereinten Nationen und einer Reihe von Hilfsorganisationen, dass in der dicht besiedelten Stadt hunderttausende Menschenleben in Gefahr sind. Die Organisationen haben außerdem davor gewarnt, dass durch die Zerstörung des Hafens von Hodeidah weiteren Millionen Menschen der Hungertod droht. Über Hodeidah treffen 70 bis….

Kommentare sind geschlossen.