USA und EU im Streit aber vereint gegen Russland und China

JPEG - 32.7 kB

Während die G-7 als Folge des Zollkieges zerbrechen, finden sich die Beteiligten wieder zusammen, indem sie die NATO und ihr Partnernetzwerk stärken.

Trumps taktischer Vorschlag, die G-8 — durch Einbinden Russlands in eine G-7+1 — wieder herzustellen und Russland so von China zu trennen, wurde von den europäischen Führern und der EU selbst abgelehnt, die befürchten, dass sie durch Verhandlungen zwischen Washington und Moskau übergangen werden.

Stattdessen genehmigte dies der neue italienische Premierminister Conte. Trump nannte ihn „einen guten Jungen“ und lud ihn ins Weiße Haus ein.

Jedoch bleibt die übliche Strategie. Dies wird durch die jüngsten Beschlüsse der NATO bestätigt, deren wichtigste Mitglieder die Vereinigten Staaten, Kanada, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien sind, sowie Japan als Partner, d.h. alle G7-Mächte.

Das Treffen der 29 Verteidigungsminister…..

Kommentare sind geschlossen.