Provokative Kriegsspiele gegen Nordkorea gehen weiter

Normalerweise sabotiert Trump ein “positives” Treffen innerhalb kürzester Zeit mit einem ausfallenden Tweet. Siehe G7-Gipfel. Ich beobachte sein Twitter-Konto deshalb und bisher hat er nichts negatives gezwitschert. Warten wird die nächsten 24 Stunden ab, ob seine Euphorie hält oder ins Gegenteil umschlägt. Es ist nämlich gar nicht so lange her, da hat Trump am 22. September 2017 Kim einen “Madman” genannt, einen “Verrückten“.

“Kim Jong-Un aus Nordkorea, der offensichtlich ein Verrückter ist, der nichts dagegen hat, seine Leute zu verhungern oder zu töten, wird wie……

Kommentare sind geschlossen.