ARD wegen Russlandbericht Staatsfeind? Kannibalismus im deutschen Medien-Schützengrab

Produktionstest bei einem Fernsehwerk© Sputnik / Sergej Subbotin

Während die G-7-Staaten sich eine Armee von Medienkriegern gegen „Manipulation und Propaganda“ aufbauen, empfinden sich Vertreter einiger deutscher Vorzeige-Blätter offenbar schon als Krieger an der Frontlinie. Wer auf Dialog und Krisenlösung bei den Russland-Beziehungen setzt, wird wie ein übler Kriegsverräter behandelt und in die Knie gezwungen.

Die achte Todsünde: Perspektivwechsel

„Rapid Response Mechanism“ (RRM) – so soll in baldiger Zukunft ein pan-europäisches und amerikanisches Abwehrsystem heißen, das eine koordinierte und schnellere Reaktion auf Wahlmanipulationen, Propagandaattacken und andere „inakzeptable Handlungen“ ermöglichen soll.  Gemeint ist dabei selbstverständlich Russland.

Einen solchen Entwurf der Gipfelerklärung haben nun Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Japan und die USA diese Woche in Quebec unterschrieben.

Pünktlich zu diesem Ereignis zeigten mehrere Medien-Vertreter ihre Abwehr-….

Kommentare sind geschlossen.