Schock für alle Hetzer! Russland wird dem UN-Welternährungsprogramm helfen

Russland wird dem UN-Welternährungsprogramm helfen und Kostenlos Millionen Tonnen Russisches Getreide an bedürftige Staaten liefern!

Фото: РИА Новости/Виталий Тимкив

Russland verschenkt Millionen Tonnen Getreide aus der Rekordernte von 2017 an Dritte Welt Länder – und bezahlt sogar den Transport.

Hat das jemand berichtet? Alle westlichen Medien schweigen.

Demnach hatte der russische Außenminister Sergej Lawrow noch im März diesen Jahres einen schriftlich ausgearbeiteten Vorschlag dem russischen Präsidenten Wladimir Putin vorgelegt, in dem Sergej Lawrow auf die Probleme der nicht ausreichenden weltweite Finanzierung des UN-Welternährungsprogramms hinwies und dass viele Länder in Afrika, dem Nahen Osten und auch Mittel- und Südamerika zu wenig Lebensmittel-Hilfen erhalten. Lawrows Vorschlag ist es die nicht exportierten oder in Russland verbrauchten russische Getreide-Ernte-Mengen kostenlos an bedürftige Staaten auszuliefern. Russland ist seit mehreren Jahren weltweiter Exportweltmeister im Bereich Getreide und wolle den bedürftigen Teilen der Welt mit seinem Getreide helfen. Demnach habe sich der Chef des UN-Welternährungsprogramms, David Beasley, sehr erfreut gezeigt, wenn Russlands solche Hilfslieferungen realisiert würde. Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem vorgelegten Hilfsvorschlag nun zugestimmt – und alle zuständigen Ministerien der Russischen Föderation angewiesen mögliche Liefermengen durchzurechnen und mit der Hilfe zu beginnen. Experten die dem russischen Katastrophenschutz-Ministerium und Agrarministerium nahe stehen, berichten von mehreren Millionen Tonnen Getreide.

Quellen:1,2,3

Kommentare sind geschlossen.