Bananenschalen statt Pflaster? Chemiker erforschen die heilende Kraft der Banane

Ein Bananenbaum der Art Musa acuminata.
Copyright: Roi.dagobert (viaWikimediaCommons) CC BY-SA 3.0

Die Banane gehört nicht nur zu der Deutschen liebsten exotischen Früchten, sie haben auch heilende Wirkung. „Statt mit einem Pflaster werden in vielen Entwicklungsländern offene Wunden mit Bananenblättern oder -schalen bedeckt und selbst größere Wunden lassen sich so erfolgreich behandeln“, berichten nun Bremer Chemiker und haben 70 verschiedene Inhaltsstoffe identifiziert, die für die Wundheilung verantwortlich sein könnten.
Wie das Team um den Chemie-Professor Dr. Nikolai Kuhnert von der Jacobs University aktuell im „Journal of Food Measurement and Characterization“ (DOI: 10.1007/s11694-018-9725-4) berichtet, gab den Anstoß für das Forschungsprojekt gab eine von der Alexander von Humboldt Stiftung finanzierte Gastprofessur der aus Nigeria stammenden Pharmazeutin Prof. Dr. Mubo Sonnibare.
Tatsächlich gelten im westlichen Afrika wie in weiten Teilen Asiens……

Kommentare sind geschlossen.