Syrien – Kriegsbericht vom 5. Juni: Strategieplan für Manbij, Explosion nahe amerikanisch-französischem Militärstützpunkt

Am 4. Juni hat das US-Außenministerium offiziell bestätigt, daß die Türkei und die Vereinigten Staaten (VS) einen gemeinsamen Strategieplan für die im Norden gelegene Stadt Manbij befürwortet haben. Die Erklärung erfolgte nach einem Treffen zwischen dem türkischen Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu und US-Außenminister Mike Pompeo in Washington.
Manbij wird derzeit von den durch die Vereinigten Staaten unterstützten Demokratischen Kräften Syriens (SDF) kontrolliert. Die kurdischen Kräfte der YPG* und der YPJ* bilden den Kern der SDF. Diese werden von Ankara als Terroristen betrachtet.

Früher hatte die Türkei behauptet, daß der amerikanisch-türkische Plan für …..

Kommentare sind geschlossen.