Tag der Organspende: Warum Widerspruchslösung ein „No-Go“ ist

Bisher gilt in Deutschland und der Schweiz für die Organspende die Zustimmungslösung. Das heißt, es braucht die ausdrückliche Erlaubnis des Organspenders, um Organe entnehmen zu dürfen. Nun soll es eine grundlegende Änderung geben: die Widerspruchslösung. Das heißt, wer nicht ausdrücklich widerspricht, wird automatisch Organspender. In unserer heutigen Sendung kommen verschiedene Ärzte mit ihren Bedenken und Warnungen zu Wort.

Kommentare sind geschlossen.