500‘000 Unterschriften lassen McDonald’s kalt

© cm

McDonald’s hält die Abschaffung von Plastikröhrchen zum Schutz der Umwelt für «unnötig und überflüssig». Zumindest vorerst.

McDonald’s will auf Plastik-Trinkhalme verzichten – aber auf keinen Fall sofort und schon gar nicht verbindlich. Die Aktionäre des Fast-Food-Konzerns jedenfalls lehnten deren Abschaffung am 24. Mai mit mehr als 92 Prozent der Stimmen ab, berichtet unter anderen die BBC. Das ist kein Zufall: Allein schon in Grossbritannien werden in den McDonald’s-Lokalen jährlich 1,3 Milliarden Plastikröhrchen gebraucht – und weggeworfen.

Die McDonald’s Firmenleitung hatte empfohlen, den Antrag eines Kleinaktionärs….

Kommentare sind geschlossen.