Neue Finanzkrise wahrscheinlich, da sich der westliche Bürgerkrieg in Washington D.C., Europa, Brasilien und anderswo verschärft

Der nicht deklarierte Bürgerkrieg in den Reihen der westlichen Elite tobt weiter, beide Seiten führen große Offensiven durch. Letztlich besteht dieser Kampf zwischen den alten aristokratischen Blutlinien, die in Europa am stärksten sind, und den gnostischen Illuminaten, die heute in den USA verbreitet sind.

Das größte Schlachtfeld ist weiterhin Washington, D.C., wo das alte Establishment um sein Leben kämpft und gegen das vom Militär unterstützte Regime von Präsident Donald Trump verliert.

Die Situation in Europa verschärft sich jedoch auch stark, da das eurasische Bündnis Russland/China sich bemüht, die Kontrolle dort im Bündnis mit einigen altblütigen Fraktionen zu konsolidieren, so die Quellen der White Dragon Society in Europa.

Deutschland und die Türkei, die ein Bündnis des Ersten Weltkrieges wiederbeleben, führen die antiamerikanische Bewegung an. Außerdem hat die neue italienische Regierung den offenen Krieg gegen die khazarische Mafia-Kabale erklärt, was neue Turbulenzen in der Eurozone auslösen wird.

Wir beginnen mit einem Blick auf die Situation in den USA. Hier unterstützt das US-Militär Präsident Donald Trump in gewisser Weise, während es in anderen gegen ihn kämpft. Diese zweideutige Haltung zeigt sich in Form einer anhaltenden Großoffensive gegen Pädophile und andere korrupte Elemente im alten Establishment.

Eine Pentagon-Quelle fasste die Situation wie folgt zusammen:……

Kommentare sind geschlossen.