Hat ein Burenstaat ein Existenzrecht?

Ein Burenstaat hat immerhin fast 50 Jahre existiert. Heute gibt es ihn nicht mehr und außer einigen unbelehrbaren Rassisten trauert kein Mensch über den Untergang.

Die Burenstaaten, darunter Südafrika, waren im 19. Jahrhundert durch europäische Kolonisten zumeist niederländischer Herkunft, die Buren genannt worden sind, im Gebiet der heutigen Republik Südafrika gegründet. Die einheimischen Bewohner wurden jahrzehntelang mit voller Unterstützung der westlichen Welt, zuerst von den Briten, und später allen voran Israel, USA und Europa, unterdrückt.

Den europäischen Siedlern gelang es mit ihrer überlegenen Waffentechnik diese Gebiete zu kolonialisieren. Eine wichtige Rolle bei der Kolonialisierung spielten die Briten. Doch letztendlich übernahmen die Buren die Kontrolle. 1869 löste der Fund…..

Kommentare sind geschlossen.