“Feindunterstützung”: Saudischer “Reform-Prinz” lässt Frauenrechtlerinnen inhaftieren

Auch die Bundesregierung feiert den saudischen Kronprinz als “Reformer”, dem insbesondere die Emanzipation der Frauen am Herzen liege. Derweil wirft die Inhaftierung saudischer Aktivisten die Frage auf, inwieweit sich das Narrativ mit der Realität deckt.

Seit seiner Machtübernahme als Kronprinz von Saudi-Arabien pflegt Mohammed bin Salman, auch mit dem Wohlwollen der Bundesregierung, das Image eines jungen, engagierten Reformers. Mit seiner “Vision 2030” will er demnach die in Traditionen erstarrte Monarchie am Persischen Golf sozial und wirtschaftlich in die Moderne führen. Auch die Frauen sollen von dieser Vision für das 21. Jahrhundert profitieren und nicht nur als Arbeitskräfte in den Fokus rücken, sondern mutmaßlich auch…..

Kommentare sind geschlossen.