Italiens Präsident beauftragt IWF-Mann Cottarelli mit neuer Regierungsbildung

Italiens Präsident Sergio Mattarella hat den ehemaligen IWF-Direktor Carlo Cottarelli mit der Bildung einer Übergangsregierung beauftragt. Die Entscheidung fiel, nachdem Mattarella das Kabinett von Guiseppe Conte abgelehnt hatte.

Cottarelli wird es schwer haben, sich gegenüber der Lega Nord und der Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) zu behaupten.

Lega-Chef Matteo Salvini sagte, Cottarella sei ein “Niemand”, der “Finanzinstitute vertritt”, während der Chef der M5S, Luigi Di Maio, seine Chancen bestritt, jemals die Zustimmung eines Parlaments zu…..

Kommentare sind geschlossen.