Die Lügen, die US-Interventionen rechtfertigen sollten

George W. Bush Presidential Library

Das offizielle Washington und seine Verbündeten haben schon oft genug Tatsachen verdreht, um Militäraktionen zu rechtfertigen, die sonst nicht hätten stattfinden können. Im Mittleren Osten haben durch diese Interventionen Hunderttausende unschuldiger arabischer Zivilisten ihr Leben verloren, der Irak und Libyen wurden verwüstet und (neben unzähligen Muslimen) wurde (auch) eine Million Christen aus Orten vertrieben, in denen sie seit biblischen Zeiten gelebt hatten.
.
Die berühmteste dieser Lügen war natürlich die Behauptung der US-Regierung, Saddam Hussein besitze Massenvernichtungswaffen, mit der die US-Invasion des Iraks im Jahr…….

Kommentare sind geschlossen.