US-Außenminister Pompeo stellt dem Iran ein Kriegs-Ultimatum

Bildergebnis für Pompeo war at iran© Reuters/Leah Millis Reuters/Joshua Roberts

Am Montag stellte US-Außenminister Mike Pompeo den so genannten „Plan B“ von Washington vor, nachdem die Trump-Administration das im Jahr 2015 zwischen dem Iran und dem so genannten P5+1 – den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, China und Russland – geschlossene Nuklearabkommen abgeschafft hatte.

Nach dem Rückzug der Trump-Regierung aus dem iranischen Atomabkommen stellte US-Außenminister Mike Pompeo am Montag vor, was Washington als seinen „Plan B“ bezeichnet. Das Abkommen war von den so genannten P5+1 – den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, China und Russland – mit dem Iran geschlossen worden.

Pompeo hielt seine ungehobelte und kriegerische Rede unter der Überschrift „Nach dem Abkommen: Eine neue Iran-Strategie“ vor der rechten Heritage-Foundation in Washington. Sie kam einem Kriegs-Ultimatum an Teheran……

Kommentare sind geschlossen.