The Saker: Das Verständnis der politischen Ambivalenz Rußlands

The Saker: Making Sense Of Russian Political AmbiguitiesEinleitung: Die Welt ist nicht Hollywood

Die letzten Wochen waren von etlichen, wahrhaft erschütternden Ereignissen gekennzeichnet, die sich gleichzeitig in den VSA, in Rußland, in Israel, in Syrien, im Iran und in der EU ereignet haben. Ich hielte es für angemessen zu sagen, daß die Spanne der Gefühle der Mehrheit derer, die sich dem anglo-zionistischen Imperium widersetzt haben, von gelinder Enttäuschung bis zu totalem Entsetzen gereicht hat. Ich habe nicht viele Menschen frohlocken sehen, aber wenn es sie gab, waren sie in der Minderheit ( wie bspw. und untypisch, Mikhail Khazin). Solche Reaktionen sind normal, denn wir alle haben Erwartungen, die enttäuscht werden können und es oft werden. Selbst wenn die Nachrichten eindeutig schlecht sind, ist es hilfreich ein paar Dinge im Kopf zu behalten.

Zunächst sind Länder und Ereignisse nicht nicht in Stein gemeißelt. Es handelt sich um Prozesse. Prozesse unterliegen, per Definition, dem Wandel, der Evolution…..

Kommentare sind geschlossen.