Israels gefährliche Freunde

Was in der allgemeinen Aufwallung fast ein wenig untergegangen ist: Auch in der Schweiz gibt es Kreise, die für eine Verlegung der Botschaft nach Jerusalem und damit für die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels plädieren. Sie finden sich vor allem in den Reihen der Eidgenössisch-Demokratischen Union (EDU) und der SVP, zu denen bekanntermassen auch viele evangelikale Christen gehören.

Zeitgleich mit der Eröffnung der amerikanischen Botschaft reichte eben diese EDU nun eine Petition mit 20’000 Unterschriften ein, die Bundesrat und Parlament zu einem „Paradigmenwechsel“ in der Israel-……

Kommentare sind geschlossen.