Dokumentarfilm “The Cleaners”: Facebooks dunkles Geheimnis

Dokumentarfilm "The Cleaners": Facebooks dunkles Geheimnis(Bild: Gebr. Beetz/Farbfilm Verleih)

Auf den Philippinen arbeiten tausende sogenannte Content-Moderatoren in gesichtslosen Großraumbüros. Ihr täglicher Job: Den Müll auf Facebook, YouTube und Co. entsorgen. “The Cleaners” begibt sich auf Spurensuche in Manila.

Am Anfang sehen wir Mark Zuckerberg. Der Facebook-CEO gibt eine seiner zahllosen Prep-Talks über diese tolle Plattform und wie sie die ganze Welt vernetzt und bereichert. Tatsächlich kann Facebook ein tolles Werkzeug sein – wenn nicht so viele Menschen drauf wären. Denn eine Plattform, auf der sich Menschen vernetzen und alles mögliche teilen können, spült unweigerlich auch all das an Oberfläche, was die Spezies Mensch in den dunkelsten Ecken ihrer Seele ausbrütet.

Dafür sind die “Cleaner” zuständig. Heerscharen von Clickworkern, die in namenlosen Bürogebäuden irgendwo auf der Welt den ganzen Tag damit…..

 

 

Kommentare sind geschlossen.