Die Berichterstattung der Öffentlich-Rechtlichen über die jüngsten israelischen Massaker in Gaza – ein Armutszeugnis

AFP

Am Abend sind bereits wieder Dutzende Palästinenser getötet worden, als der leblose Körper von Fadi Abu Salah am vergangenen Montag weggetragen wird. Er hatte 2014 bei einem israelischen Luftangriff beide Beine verloren und war an den Rollstuhl gefesselt. Sein Tod ist symbolhaft für die aktuelle Situation in Nahost. David gegen einen hochgerüsteten und erbarmungslosen Goliath, der von zionistischen Zielen, Hass und Gleichgültigkeit gegenüber dem palästinensischen Schicksal getrieben wird.

Die Palästinenser haben allen Grund zu protestieren. Ob es nun die US-Entscheidung zur Verlegung der Botschaft nach Jerusalem ist oder das Gedenken an die Nakba. Im Mittelpunkt steht fortwährend die Auflehnung gegen Vertreibung, Enteignung und Entwürdigung durch Israel.

Für die rechtsgerichtete Regierung Israels scheinen die Demonstrationen in Gaza…..

Kommentare sind geschlossen.